VIDEOS

Checkarell produziert neben professionellen Imagefilmen für Unternehmen vor allem auch ausgefallene und kreative Videos für den eigenen YouTube-Kanal. Die Streifen können sich sehen lassen und gehen gut durch die Decke:

Checkarell hat von 2016 bis 2019 Journalismus und PR an der Westfälischen Hochschule studiert. Im Rahmen eines Projektes ist nach zwei Drehtagen ein Imagefilm für das Grusellabyrinth NRW entstanden:

Bevor bei einem leckeren Gaumenschmaus ein Stück Schweinefleisch auf dem Teller landet, muss das Scheinchen vom Bauernhof natürlich erstmal beim Schlachter getötet und in seine Einzelteile zerlegt werden:

Nach dem Tod werden die Körper der meisten Menschen in einem Sarg vergraben, oder eingeäschert. Bei der Ausstellung „Körperwelten“ von Gunther Von Hagens werden bearbeitete Körper toter Menschen als Plastinate ausgestellt, um die Anatomie des Menschen zu präsentieren:

Jedes Jahr findet in Aachen auf dem Bendplatz der „Öcher Osterbend“ statt. Doch 2018 hat der Osterhase einige Eier an den verrücktesten Stellen für die Besucher versteckt:

Die Einführung der DSGVO im Jahr 2018 hat vor allem für Journalisten und Videoproduzenten einige Fragen aufgeworfen. Checkarell hat die „Datenschutz-Grundverordnung“ einmal unter die Lupe genommen:

Gute Partys gibt es überall, aber bei der „Night of the profs“ des „Journalismus und PR“ Studienganges in Gelsenkirchen ist Checkarell hin und wieder die rote Kappe vom wilden Tanzen verrutscht. Was für eine Sause:

Wer nach einer wilden Party seine Beichte möglichst schnell ablegen will, hat bei „Rock the church“ in Gelsenkirchen mit Sicherheit den kürzesten Weg zum Beichtstuhl:

Neben Motorradfahren und Gitarrespielen gehört natürlich auch Bungee Jumping zu Checkarells Hobbys. Da musste ganz schnell ein Imagefilm für „Bungee Action“ her:

Heute halten die meisten Leute ohne Pause ein Smartphone in der Hand. Doch die wenigsten wissen von der unglaublichen „Zauber-App“:

Der „Allgemeine Studierendenausschuss“ organisiert an der WHS in Gelsenkirchen viele Veranstaltungen für die Studenten. 2018 hat der ASTA beim „WHS Campusfest“ zum Beispiel ein Public Viewing auf die Beine gestellt:

Videos im Hochkantformat haben für Checkarell nichts bei YouTube verloren. Doch nach einem Besuch bei der „Axel Springer Offsetdruckerei Kettwig“, musste eine Instagram-Story auch für YouTube zurechtgeschnitten werden, weil der Beitrag so interessant war: